HERZLICH WILLKOMMEN IN STUTTGART!

Liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Damen und Herren,

die Corona-Pandemie hat uns in den letzten Monaten und wird uns auch noch in absehbarer Zeit stark beschäftigen. Eine Tagung, wie wir sie kennen und zu schätzen wissen, ist derzeit noch nicht möglich. Aus diesem Grund haben wir uns nach intensiven Diskussionen mit den Vorständen beider Gesellschaften dazu entschlossen, unsere Tagung zu verschieben.

Der neue Termin für die JA-PED-Tagung in Stuttgart ist Mittwoch, 23. – Freitag 25. Juni 2021.

Um Ihrem Wissensdurst und dem traditionellen Datum unserer Jahrestagung gerecht zu werden und um die Wartezeit bis zur „summer edition“ der JA-PED zu verkürzen, fand am 05. November 2020 ein Webinar statt.

Im Namen der Arbeitsgemeinschaft für Pädiatrische Diabetologie (AGPD) und der Deutschen Gesellschaft für Kinderendokrinologie und -Diabetologie (DGKED) möchten wir uns ganz herzlich für die zahlreiche Teilnahme am Webinar bedanken und Sie zu unserer 15. gemeinsamen Jahrestagung einladen. Ungewöhnliche Ereignisse ermöglichen ungewöhnliche Maßnahmen: So werden wir unsere Jahrestagung ausnahmsweise Mitte des Jahres veranstalten, gerade rechtzeitig vor dem Beginn der Sommerferien in einigen Bundesländern. Und wir haben den Beginn der Jahrestagung auf Mittwoch vorverlegt, damit Sie die Möglichkeit haben, schon Freitag die Heimfahrt anzutreten.

Am Ende unserer Tagung möchten wir im Rahmen eines Round Table den für uns Pädiater extrem schwierigen Umgang mit Kindern und Jugendlichen mit extremer Adipositas mit verschiedenen Experten ausführlich diskutieren.

Neben der wissenschaftlichen Beschäftigung möchten wir gerne, dass Sie die schwäbische Gastfreundschaft kulinarisch, aber auch touristisch kennenlernen. Neben der Autostadt mit zwei sehr interessanten Automobil-Museen bietet Stuttgart viel Kultur.

So freuen wir uns auf eine interessante Tagung mit regem Austausch und neuen Erkenntnissen und heißen Sie im „Schwabenländle“ ganz herzlich willkommen.

Martin Holder und Martin Bald

© Neues Schloss Stuttgart

Martin Holder und Martin Bald

Neben traditionellen Themen, welche die Schwerpunkte unserer Klinik darstellen, möchten wir auch neue, aktuelle Entwicklungen vertiefen:

  • Wie sieht die Diabetes-Sprechstunde der Zukunft aus?
  • Was hat sich in der Diabetes-Technologie im letzten Jahr getan?
  • Hilft uns die Technik in der Therapie von Hypoglykämie-Wahrnehmungsstörungen?
  • Welche Herausforderungen kommen auf das Diabetes-Team zu?
  • Welche wissenschaftlichen Erkenntnisse gibt es zur Insulinwirkung im Gehirn?

Und wir möchten Ihnen die ISPAD, unsere internationale Diabetes-Organisation, in einem separaten Symposium ausführlicher vorstellen.

In der Endokrinologie schauen wir neben klassischen Themen auch in Richtung der Nephrologie, einem weiteren Schwerpunkt unserer Abteilung:

Vor welche Herausforderungen stellt uns der Knochenstoffwechsel bei fortgeschrittener Niereninsuffizienz?

  • Welche Beziehungen gibt es zwischen Schilddrüse und Niere?
  • Gibt es Neues bei der Regulation des Salz- und Wasserhaushalts?
  • Wo sind neue Entwicklungen im Bereich Pubertät und Fertilität?
  • Testen auf Wachstumshormonmangel, wie machen es andere europäische Länder?

Und zusammen mit der DGE beschäftigen wir uns mit dem in der Pädiatrie seltenen, aber spannenden Thema der Hypophysenadenome.