UND ZUM SCHLUSS …

Liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Damen und Herren,

die erste rein virtuelle JA-PED, als online-basierte Fortbildungsveranstaltung live aus Stuttgart gesendet, ist vorbei.

Mit insgesamt 726 Anmeldungen, davon täglich zwischen 500 – 600 Teilnehmern online, haben sich so viele von Ihnen für unsere Jahrestagung entschieden wie noch nie. Wir hoffen, dass Ihnen unser abwechslungsreiches Programm gefallen hat, von den klassischen Symposien bis zu neuen Formaten wie Podiumsdiskussionen und „Neues aus der Wissenschaft“.

Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bedanken

  • bei allen nationalen und internationalen Referenten, die wesentlich zum guten Gelingen unserer Tagung beigetragen haben,
  • bei allen Teilnehmenden, die mit ihren freien Vorträgen und Posterpräsentationen mitgewirkt haben,
  • bei allen Sponsoren, ohne deren Unterstützung eine solche Tagung nicht möglich wäre sowie ganz besonders bei event lab. für deren professionelles Management.

Auch wenn eine Präsenzveranstaltung nicht möglich war, so haben wir dennoch versucht, Ihnen etwas Stuttgarter Flair mit Filmen, Interviews, Weinprobe, Zauberkunst und vieles mehr nach Hause oder in die Klinik oder Praxis zu bringen. Vielleicht können Sie ja das Eine oder andere bei Ihrem nächsten realen Besuch in Stuttgart genießen.

Einen großer Vorteil hat das virtuelle Format: Sie können alle Beiträge noch einmal in Ruhe anhören bzw. verpasste Vorträge nachholen.

Am Schluss möchten wir Sie, auch im Namen der AGPD und DGKED, ganz herzlich zu unserer nächsten Jahrestagung im November 2022 nach Lübeck einladen. Simone von Sengbusch und Olaf Hiort werden für Sie sicherlich ein hochinteressantes, aktuelles Programm zusammenstellen und wir hoffen alle, dass wir wieder in normalen Verhältnissen zusammenkommen können.

Es hat uns sehr gefreut, für Sie in Stuttgart die JA-PED gestalten zu können.

Mit herzlichen Grüßen

Martin Holder und Martin Bald

© Neues Schloss Stuttgart

Martin Holder und Martin Bald

Buchhinweis