Einige Infos zum Gürzenich Köln

Der Gürzenich, Mitte des 15. Jahrhunderts erbaut, war zunächst ein Kaufhaus mit einem Festsaal im Obergeschoss für gesellschaftliche und politische Veranstaltungen. Nachdem er eine Zeit lang lediglich als Kaufhaus diente, erlebte er in den 1820er Jahren eine Wiederbelebung als Festsaal, vor allem im Karneval. Durch Maskenbälle und Gürzenich-Konzerte wurde er bekannt. Der Gürzenich dient heute als Veranstaltungsort für Gesellschafts- und Kulturveranstaltungen, Kongresse sowie Börsen und Ausstellungen.

Wir freuen uns, die JA-PED in diesem historischen Gebäude mit Ihnen ausrichten zu können.

Gürzenich Köln

Martinstraße 29-37
50667 Köln

Anreise mit Öffentlichen Verkehrsmitteln

Über Hauptbahnhof

Stadtbahn-Linie 5

Richtung Heumarkt
Von der Haltestelle Heumarkt sind es 2 Gehminuten bis zum Gürzenich

Beliebiger Standort

mit den Öffis

alles zum öffentlichen Nahverkehr in Köln